Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Guten Abend,

    unsere Bienenkisten müssen aufgrund von Baumaßnahmen ihren jetzigen Standort wechseln. Da es sich nur um kleinere Gartenumgestaltungsarbeiten handelt, soll der neue Standort um nur ca. 5 - 10 Meter verlegt werden. An diesem können sie dann später auch bleiben. Im Bienenkistenbuch haben wir gelesen, dass so ein Umzug im Winter nach einer längeren Frostperiode möglich ist. Allerdings konnten wir keine genauen Angaben finden, WIE LANGE so eine längere Frostperiode denn dauern sollte. Wir nehmen an, ein bis zwei Wochen reichen da nicht aus, oder?

    Hat jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet oder kann uns unsere Frage beantworten?

    Wir sagen schon einmal Danke für eure Tipps und Antworten.

    Stulli

    Diese Frage wurde von emk beantwortet. Siehe erste Antwort.

    • Wir nehmen an, ein bis zwei Wochen reichen da nicht aus, oder?

      Interessante Frage. Doch schon, hätte ich gedacht... (bin mir aber nicht sicher)

      Aber auf jeden Fall bitte ganz vorsichtig und schonend tragen -- Du willst weder fragile Waben noch die Wintertraube stören.

      -K [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 6 Jahren, 8 Monaten geändert.]
        Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
      • discuss.answer
        stulli schrieb am 20.01.2014, 20:16
        Allerdings konnten wir keine genauen Angaben finden, WIE LANGE so eine längere Frostperiode denn dauern sollte. Wir nehmen an, ein bis zwei Wochen reichen da nicht aus, oder?
        Genau weiß ich das auch nicht, aber je länger, desto besser und zwei Wochen reichen sicher nicht. Ich würde mindestens einen bis zwei Monate ohne Flugbetrieb abwarten, bevor ich das wagen würde. In diesem Winter kann man das also eher vergessen. Wenn es jetzt bis März kalt bleibt, hättest Du vielleicht noch eine Chance...
        • In diesem Winter kann man das also eher vergessen.

          Aha, gut zu wissen.

          Hier dann eine andere mögliche Lösung: http://forum.bienenkiste.de/forums/thread?thread=617#dis-post-2801

          -Kevin
            Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
          • Herzlichen Dank für die Antworten. Dann werden wir wohl noch etwas warten, vielleicht wird es ja doch noch richtig Winter. Und im Notfall die Lösung mit den Ästen probieren.

            Stulli
            • Hallo Stulli,

              wenn Du jetzt unbedingt die baulichen Veränderungen in deinem Garten vornehmen musst, dann hast
              du folgende Möglichkeit:
              Bring die Kiste außerhalb des Flugradius, also mindestens 3,besser 5 km vom jetzigen Standort entfernt.
              Die Bienen fliegen sich dort neu ein.
              Lass sie in Ruhe stehen, bis die Arbeiten beendet sind bzw. bis Ende März/Anfang April.
              Danach kannst Du sie in Deinen Garten zurück bringen und die Bienen fliegen sich erneut ein.
                Abyssus abyssum invocat
              • KMP schrieb am 21.01.2014, 10:26
                Hier dann eine andere mögliche Lösung: http://forum.bienenkiste.de/forums/thread?thread=617#dis-post-2801

                Aber auf keinen Fall im Winter! Es fliegen auch Bienen raus, wenn es temperaturmäßig im Grenzbereich ist. Die Gefahr, dass die dann erfrieren, bevor sie sich neu eingeflogen haben, ist m.E. zu groß.
                • Hallo emk
                  Deine letzten Anmerkungen betreffen nur den Vorschlag von KPM. Gilt Deine Empfehlung auch für
                  meinen Vorschlag einer vorübergehenden Umsetzung außerhalb des Flugkreises. Ich habe vor vier Jahren
                  einem Imker bei der Umstellung seiner Völker geholfen. Er war im Januar an einem Frosttag mit 6 Völkern umgezogen, stellte die Bienen erst bei sich zu Hause auf. Ca. 4 Wochen später verbrachten wir sie, ebenfalls an einem Frosttag 500 m weiter an den fertig hergerichteten endgültigen Standort. Die Bienen hatten dies gut überstanden.

                  Mich würde Deine Meinung zu der von mir aufgezeigten Möglichkeit des vorübergehenden Umsetzens
                  der Bienen im Winter sehr interessieren.

                  Gruss bienenflug
                    Abyssus abyssum invocat
                  • Ja, Dein Vorschlag ist praktikabel. Ich persönlich würde das aber nicht in der Winterruhe machen, falls man es vermeiden kann, weil die Erschütterungen beim Umsetzen dazu führen können, dass Bienen im Stock abkoten und an Ruhr erkranken können. Dein Verfahren funktioniert immer - also auch in der Saison wenn die Bienen solche Störungen leichter tolerieren.

                    Da die Winterbienen langlebiger sind, würde ich persönlich außerdem im Winter lieber mehr als vier Wochen warten, um die Bienen zurück zu bringen.
                    • Hallo Erhard,
                      ich danke Dir für die positive Rückmeldung und ich denke Stulli muss nun selbst entscheiden, was sie tut.
                      Gruß bienenflug
                        Abyssus abyssum invocat