Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Hallo

    ich möchte mich mal vorstellen. Ich bin 55 Jahre jung und ich besitze keine Bienen- aber seit 2014 stehen auf meinem Gundstück 2 Völker ( Warre) die meinem Sohn gehören.

    Auch ich wurde schon von dem Bienenvirus befallen, aber ich will noch lernen und da sind 2 Völker genug.
    In meiner Freizeit verbringe ich vor den Fluglöcher und beobachte und lerne....

    Viele Grüße
    Drohn
    • Hallo Drohn,
      ich begrüße Dich ganz herzlich hier im Forum. Habe schon gehört dass Ihr die Bienenweide in Kirf
      ein gutes Stück durch Neuanpflanzungen verbessern möchtet. Ich wünsche Euch bei Eurem Vorhaben
      viel Erfolg und es freut mich, dass Vater und Sohn ein schönes gemeinsames Hobby gefunden haben.
      Vielleicht möchte der Papa ja auch einmal ein eigenes Bienenvolk? Würde mich nicht wundern, wenn
      eines von den beiden dieses Jahr schwärmt.

      ganz liebe Grüße
      an Euch beide
      bienenflug
        Abyssus abyssum invocat
      • Hallo Bienenflug

        das schwache Volk hat sehr gut zugelegt. Ich denke beide Völker sind auf den gleichen Stand.
        Auch kommen wir mit dem Warre gut zurecht. Aber meine Gedanken sind schon an einer Einraumbeute- wegen meinem Kreuz.

        Ein Arbeitskollege von meinem Sohn hat auch eine Blumenwiese und dieser befasst sich jetzt auch mit Bienen........

        Unser Blühstreifen wird um ca. 10m verlängert.
        Mit dem Gemeindgrundstück ( 4 X ca. 150m )muss ich noch warten, unser Bürgermeister will das noch in der Gemeindesitzung absegnen lassen.

        Viele Grüße

        Drohn
        • Hallo gerade im Netz gefunden

          http://www.bienenkunde.rlp.de/Internet/global/inetcntr.nsf/dlr_web_full.xsp?src=6V242J8Q7E&p1=45LMP87X43&p3=X14SNYJ6IZ&p4=XF10F330RV

          Aktuelles
          Weiterbildung
          Bienengesundheit
          HONIG
          Königinnenzucht
          IMKERPRAXIS
          Varroawetter
          Imkerwetter
          Trachtnet
          Blühphasen-Monitoring
          Blühprognosen
          IMKEREI IN ZAHLEN / UMFRAGEN
          Bestellungen/Preise


          Viele Grüße
          Drohn
          • drohn schrieb am 07.03.2015, 09:43
            Hallo Bienenflug

            meine Gedanken sind schon an einer Einraumbeute- wegen meinem Kreuz.

            Hallo drohn,

            die Einraumbeute ist ne gute Sache, könnte ideal für Dich sein. Das komme ich mir gerne mal anschauen.
            Die neue Seite zur Einraumbeute kennst Du sicher: http://www.mellifera.de/einraumbeute

            Und diese sehr interessante kürzlich geführte Diskussion hast Du sicher auch verfolgt, wenn nicht,
            hier noch einmal der Link dazu: http://forum.bienenkiste.de/forums/thread/?thread=2735&page=2

            Gunnar ist dabei, eine Bauanleitung zu konzipieren. Man kann sich die Beute mit den Neuerungen dann auch
            selbst bauen.

            gruss bf
              Abyssus abyssum invocat
            • Hallo bf

              in einem Beitrag (ich finde ihn leider nicht mehr) konnte man eine Bienenkiste drehen- das fand ich super. Hinten anheben und drehen -befestigen -fertig - das würde mir auch gefallen...


              Was für eine Qual wenn man sich entscheiden muss...

              Viele Grüße
              Drohn
              • Hallo drohn,
                hier ist einer von mehreren Beiträgen, wo man den Drehmechanismus sehr gut nachvollziehen kann:
                http://forum.bienenkiste.de/forums/thread/2752/nordheide-kiste#dis-post-16194

                Eine andere ähnliche Variante hat Meph entwickelt.

                Aber man muss das nicht haben. das Anheben der Kiste und die Kippfunktion ist ohne Drehmechanismus
                genau so einfach und leicht.

                Erinnerst Du Dich noch an den Trommelschwarm, den wir letztes Jahr bei mir gemacht haben. Zum Transport
                mussten wir die Kiste zu zweit schleppen. Aber zum Kippen am Standort kommt man gut alleine zurecht.

                Ich selbst habe leider keine eigenen Erfahrungen mit der Einraumbeute. Über deren extensive Betriebsweise
                weiß ich einfach zu wenig.

                  Abyssus abyssum invocat
                • Hallo bf

                  genau der Link meinte ich

                  ich baue mir eine Bienenkiste und stelle sie so hin, dass ich diese alleine bewegen kann.
                  Und wenn ich viele Fragen zur Kiste habe, bin ich hier ja im richtigen Forum.

                  Aber mehr wie 3 Völker wollen wir nicht haben - wenigstens am Anfang bis ich genug gelernt habe..............

                  Der Virus schlägt wieder zu.....

                  Jetzt kommt die Standortfrage....
                  ich will die Bienenkiste sehen
                  mal schauen.....



                  Ich muss noch den nächsten Dienstag abwarten ( Gemeinderat) ob ich den Weg bekomme,
                  dort könnte ich die Bienenkiste wunderbar hinstellen.

                  Gruss
                  Drohn

                  • Der erste Schritt ist getan
                    Ich habe mich mit dem Landesverband in Verbindung gesetzt wegen einer Förderung.
                    Auch habe ich beschlossen mir einen Bausatz Bienenkiste zu kaufen
                    weil:
                    der nächste Baumarkt oder Holzhandel muss ich ca. 30 km fahren - ein Weg
                    und bis ich alles zusammen habe.............
                    Grüsse
                    Drohn
                    • Info:
                      Antwort von der Geschaeftsstelle Imkerverband RLP


                      Guten Abend,

                      Es können max. 220€ beantragt werden. Was letztendlich ausgezahlt wird
                      hängt von der Anzahl der Neuimker, die einen Antrag stellen.

                      Grüsse
                      Drohn
                      • drohn schrieb am 18.03.2015, 20:29
                        Info:
                        Antwort von der Geschaeftsstelle Imkerverband RLP


                        Guten Abend,

                        Es können max. 220€ beantragt werden. Was letztendlich ausgezahlt wird
                        hängt von der Anzahl der Neuimker, die einen Antrag stellen.

                        Grüsse
                        Drohn
                        wuensche auch einen recht schoenen guten abend!!

                        Ne oder ?? Ihr bekommt sogar auch noch einen "zuschuss"?? WUNDER !Ich werd nich mehr...:)
                          " An Stelle der kostspieligen, zum Sport ausgearteten Kunstimkerei hat eine naturverbundene, einfache Erfolgsimkerei zu treten."
                          Siedlern und Bauern als berufene Bienenzuechter muss es moeglich gemacht werden, mit einer leicht selbst herstellbaren einfachen Bienenwohnung, ohne besonderen Aufwand an Material, Fachkenntnisse, Geld und Arbeit, ohne Maschinen und Geraete, ohne Zuckerverbrauch und Kunstwaben, auf rein naturgemaesse Art, erfolgreich zu imkern.

                        • drohn schrieb am 18.03.2015, 20:29
                          Info:
                          Antwort von der Geschaeftsstelle Imkerverband RLP


                          Guten Abend,

                          Es können max. 220€ beantragt werden. Was letztendlich ausgezahlt wird
                          hängt von der Anzahl der Neuimker, die einen Antrag stellen.


                          Hallo Drohn,
                          wir hatten dieses Thema kürzlich an anderer Stelle:
                          http://forum.bienenkiste.de/forums/thread?thread=2739#dis-post-15768

                          Für Rheinland-Pfalz gelten andere Richtlinien. Hier kann scheinbar der Biki-Neuling auch Fördermittel
                          erhalten.

                          Zuschüsse für die Begründung einer Bienenhaltung können bis zu 220,00 Euro je Anfänger gewährt werden.
                          Es können die Beschaffung von Schutzkleidung, Imkereigerät, einer modernen Bienenwohnung, eines Bienenvolkes und bei Nachweis die Teilnahme an einer Schulungsmaßnahme bezuschusst werden.
                          Antragstellung sehr großzügig: bis zum 31.Januar des Folgejahres muss der Antrag vorliegen.

                          Ich gehe mal davon aus, dass unter einer "modernen Bienenwohnung" auch die Bienenkiste dazu gehört, was
                          bedeuten würde, dass er den Kauf einer Bienenkiste bezuschusst bekäme! Der Begriff ist zumindest in den
                          Richtlinien nicht mit Restriktionen belegt. Es käme also auf einen Versuch an.

                          (•Förderberechtigt ist nur der, der seinen Wohnsitz in Rheinland Pfalz hat.)

                          https://sites.google.com/site/imkervereinkandel/anfaenger#TOC-Werden-Jungimker-finanziell-gef-rde


                          Hast Du konkret in Bezug auf die Bienenkiste nachgefragt?

                            Abyssus abyssum invocat
                          • Hallo bf
                            habe ich

                            Auszug:

                            Imkerverband Rheinland- Pfalz e.V.
                            Breitenweg 71 - 67435 Neustadt/Weinstrasse
                            Telefon 06321 968837
                            Telefax 06321 968839
                            www.imkerverband-rlp.de
                            buero@imkerverband-rlp.de



                            Am 15.03.2015 11:31,
                            > Hallo
                            >.................
                            > ich will 2015 mit einer Bienenkiste mit dem Imkern anfangen.
                            .................

                            Antwort war:

                            Gesendet: Dienstag, 17. März 2015 um 10:39 Uhr
                            Von: "Geschaeftsstelle Imkerverband RLP" <buero@imkerverband-rlp.de>
                            An...............
                            Betreff: Re: Fördermittel
                            Guten Tag!

                            Fördermittel können nur an Mitglieder, die in einem Verein, der dem
                            Imkerverband Rheinland-Pfalz e. V. angeschlossen ist, ausgezahlt werden.

                            Mit freundlichen Grüßen



                            ---
                            Imkerverband Rheinland- Pfalz e.V.
                            Breitenweg 71 - 67435 Neustadt/Weinstrasse
                            Telefon 06321 968837
                            Telefax 06321 968839
                            www.imkerverband-rlp.de
                            buero@imkerverband-rlp.de

                            Grüsse
                            Drohn
                            • Hallo Drohn,
                              gehört Kirf nicht zum Kreis Trier-Saarburg und damit zum Imkerverband Rheinland (alte preußische Rheinprovinz)? Müsstest Du den Zuschuss nicht vielleicht dort beantragen?

                              Solltest Du vielleicht mal abklären, insbesondere, wenn die Zuschüsse gedeckelt sind.

                              Viele Grüsse von den Pellinger Schanzen
                              Andi

                              PS: Bitte verzeih mir meine kleine Geschichtsstunde, aber als Pellinger muss man unausweichlich bei der alten Verbandsgliederung(ähnlich den Sportverbänden) an die Ursachen dieser denken, der Schlacht an den Pellinger Schanzen in 1794, dem Abgang des Kurfürstentums Trier, dem Ende des Feudalsystems und der späteren Angliederung an Preussen ... [Hinweis: andi hat den Beitrag zuletzt am vor 5 Jahren, 6 Monaten geändert.]
                              • Hallo Andi

                                Kirf gehört zum Kreis Trier-Saarburg, aber nur 100 m vom Saarland entfernt.

                                Aber ob ich einen Zuschuss beantrage weiss ich noch nicht. Wenn ich eine Bienenkiste als Bausatz bestelle sind die Kosten nicht so hoch.
                                Ich brauche ja keine Schleuder, Heissschmelzer usw.

                                Wir wollen zuzeit nicht mehr als 3 Völker ( 2 sind ja schon vorhanden)

                                Viele Grüße
                                Drohn



                                • Heute habe ich die Absage der Gemeinde erhalten den 4m breiten Weg hinter unserem Haus zu nutzen.
                                  Begründung: der Weg soll befahrbar bleiben. Hinter der Hand: Du hast Bienen und die stechen...und ich könnte ja die Bienenkisten auf dem Weg stellen und dadurch die anderen Anlieger belästigen.....( die Luftlinie zu den nächsten Häusern beträgt 30-40m ) und wir wollten doch nur eine Ausgleichfläche anlegen- Blumen pflanzen............

                                  In der nächsten Zeit soll der Gemeindearbeiten den Weg wieder befahrbar machen und wenn dann plötzlich Bumen wachsen...ich kann dann auch nichts dafür...
                                  Drohn


                                  • Hallo drohn,

                                    irgendwen habt Ihr da aufgeweckt.

                                    Das ist ja gerade das Gegenteil von dem, was der Bürgermeister Euch gesagt und auch befürwortet hat.
                                    Angst vor Bienen braucht man bei Euch nun wirklich nicht zu haben. Hinterm Haus ist ja nur noch Wiesen- und Weideland und sonst nichts. Und wer soll eigentlich diesen Weg befahren, der wird doch seit Jahren von niemandem benutzt.

                                    Diese Absage muss andere Gründe haben, da würde ich an deiner Stelle mal ein offenes Wort mit dem
                                    BM reden. Und wahrscheinlich liegt der Grund ganz in der Nähe, oberhalb oder unterhalb!

                                    Auf jeden Fall bleibt Euch eine Menge Pfanzarbeit erspart, was auch nicht das schlechteste ist.

                                    gruss bf
                                      Abyssus abyssum invocat
                                    • Hallo bf

                                      es war seit 17 Jahren kein Traktor auf dem Weg unterwegs...
                                      Unterhalb ist das Grundstück noch nicht verkauft ( die Eigentümer wohnen in Regensburg)....
                                      Ich vermute der Nachbar über uns: Weil er immer ( seit wir Bienen haben) längere Zeit mit der Motorsense hinter den Warre`s ( gut 1m von der Grenze entfernt stehend) das Gras mähen muss, ob er schon gestochen wurde?????
                                      Und ich mähe schnell mit dem Rasenmäher direkt vor der Flugschneisse das Gras und ich wurde noch nie gestochen.

                                      Grüsse Drohn

                                      • Bienen sind langweilig und machen nur Arbeit

                                        gestern haben wir die Warre`s um eine Zarge erweitert
                                        Das starke Volk hat die 2 Zargen ausgebaut und das " schwache" Volk hat die 2 Zargen um die 90% ausgebaut.

                                        Drohn
                                        • Gestern habe ich einen Imker in Konz kennengelernt und ich durfte, für mich das erste mal, Bienenbrot probieren.


                                          Heute ist mal wieder richtiger Flugverkehr und einige Bienen kommen schwer beladen zurück.
                                          Die Birnenbäume sind kurz vor der Blüte. Heute habe ich die erste Hummel gesehen und diese wollte unbedingt in den Bienenstock, aber die Wächterin schmiss diese immer wieder aus dem Stock.

                                          Wenn wir einen Schwarm bekommen darf ich diesen behalten, diesen werde ich auch in Warre einlaufen lassen, weil ich immer noch nichts von dem Bausatz- Bienenkiste gehört habe.

                                          Grüsse
                                          Drohn