Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Hallo,
    meine Kiste steht jetzt seit letzten Mittwoch besiedelt im Garten.
    Das Flugloch ist direkt nach Osten ausgerichtet. Die Südseite ist von einem Schuppen geschützt. Nord und West sind offen.
    Es stehen noch Bäume drum herum.
    Jetzt ist es so, dass die Morgensonne schön auf die Kiste scheint. Die Bienen werden aber erst gegen 10 Uhr aktiv. Bis ca. 13:00 - 13:30 bekommen sie gut Sonne ab. Dann stehen sie im Schatten des Schuppens um ein paar Std. später (ca. 15 Uhr) wieder Sonne durch die Äste eines Apfelbaumes abbekommen. Jetzt kann ich gegen ca. 18:00 Uhr keine Aktivitäten mehr erkennen. Ist das soweit normal?

    MfG

    Sven

    • Bei welcher Temperatur? Schön windgeschützt sind die.

      Wohl erst zu spät, aber spricht etwas dagegen die Kiste näher an die Ecke anzubringen?

      -Kevin
        Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
      • Heute morgen war es noch recht frisch. So um die 11 grad gegen 8 Uhr. Heute Abend hatten's dann schon 19 aber sehr windig dabei.
        Bei uns pfeift der Wind schön von Norden her übers Grundstück. Deshalb hab ich die Kiste etwas nach hinten versetzt. Aber jetzt wo ich so recht überlege dürfte es ja egal sein da die Kiste ja an der Seite auch noch geschützt ist. Ich könnte es ja mal ausprobieren.
        Aber lieber erst in ein paar Wochen oder? Lieber zu Anfang nicht so stören.

        MfG

        Sven
        • sven schrieb am 03.06.2013, 22:19
          Aber lieber erst in ein paar Wochen oder? Lieber zu Anfang nicht so stören.

          Lieber gar nicht stören! So meinte ich das nicht.

          http://www.bienenkiste.de/rat/blog/blog.35/index.html
            Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
          • Ok, ich war der Meinung irgendwo gelesen zu haben ein paar cm würden kein Problem sein.
            • Ich würde die Kiste jeden Abend nach 20 Uhr immer vorsichtig ein Stück nach vorne bewegen (insgesamt vielleicht in drei Schritten ?), damit sollten sie klarkommen.
                Sandra & Wolfgang - Sailauf, Westspessart - Bienenkistler seit 2012
              • Aber vorsichtig. Das ist alles frischer Neubau, also keine Stöße durften passieren.
                  Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
                • Ja ich denke auch in kleinen Schritten nach vorn, würde
                  Aber schon so in 5 Schritten machen sind ja ein paar cm bis zur Ecke.

                  Lg
                  Kai
                  • Danke für eure Antworten. Heute ging es um 9 Uhr los. Hab mir das mal genau angeschaut. Ein Baum ist noch im Weg um früher Sonne zu haben. Da werde ich denke ich ein wenig ausdünnen. Dann steht auf dem Nachbargrundstück noch ein kleiner Ahorn der aber auch ordentlich wächst (aufm Misthaufen) Werde da mal nachfragen ob ich den fällen darf. Da ist sowieso nur reiner Wildwuchs beim Nachbarn.

                    MfG

                    Sven
                    • Hallo Ihr,
                      Ich wohne auf dem land wollte auch noch mal wissen ob der standort in der nähe einen kleinen waldes ok ist denn unser hund hat sehr viel angst vor allem was summt und brummt also geht unser garten leider nicht. Das Bild vom möglichem Standort folgt morgen oder übermorgen.
                      Also wenn irgend wer etwas mir raten kann bitte schreibt es.

                      Danke schon im vorraus.
                      LG Klaas
                      • Hallo,
                        Hier sind die bilder vom vermeintlichen stantort.
                        In der nähe stehen noch ein par andere bienenkästen ungefähr 200 m entfärnt.
                        Klaas
                        • Hallo,
                          ich hatte ja schon gesagt das 200 m weiter andere Bienen stehen und wollte fragen wie viel abstand dazwischen sei muss. Die Bilder von der anderen Seite des kleinen waldes kommen Morgen.
                          Anke schon im vorraus.
                          Klaas