Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Moin,

    der Baumarkt Toom hat eine Bienenkiste im Programm. Hat jemand so eine Kiste ?
    Material Multiplexplatte. Sind die Wetterfest ? ich bin kein Tischler sondern Metaller smiley


    https://toom.de/p/bienenkiste-aus-holz/2740120


    mfg Dirk
    • Bei Facebook wurde die ja auch besprochen. Grundsätzlich ist Multiplex ja formstabiler als Massivholz und je nach verwendetem Leim auch wetterfest. Was in dem Leim allerdings drin ist und wie das Holz sonst behandelt ist, weiß man nicht, deswegen wäre ich da vorsichtig.
      Zweifelhaft ist allerdings die (Honig-)Bienenhaltung in diesem Umfeld von mehr oder weniger funktionierenden Insektenhotels zu sehen. Wenn dies eHotels nicht funktionieren ziehen keine Tiere ein und niemanden schadet es. Wenn diese Kisten aber bevölkert werden und sich nicht entsprechend gekümmert wird, ist es schade um jedes Volk, das dort zu Grunde geht und man muss sich nicht wundern, wenn die Bienenkiste weiterhin oder noch mehr skeptisch beäugt wird.
      • Hallo, ich habe zwar keine BK aus dem Baumarkt und bevorzuge die vom Bienen-Seb, aber ich sehe diese Entwicklung auch mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite finde ich es gut, wenn interessierte sich entscheiden mit der Bienenkiste Bienen zu halten. Ich nenne es bewusst nicht "imkern", da es hier nicht um das Ausbeuten der Bienen, sondern die wesensgemäße Bienenhaltung geht. Wie wesens- oder naturgemäß wird es aber sein, wenn "Hinz und Kunz" eine Kiste kaufen und einfach mal so loslegen.
        Vielleicht tue ich dem Baumarkt unrecht und er legt jeder Bienenkiste das Buch "Die Bienenkiste" vom Erhard-Maria Klein bei und empfiehlt zudem dringend einen Bienenkistenworkshop, - Lehrgang oder Imkerkurs zu besuchen, denn dass würde ich jedem Anfänger zum Wohl der Bienen ans Herz legen.
        Glücklicherweise kann man Schwärme nicht auch schon im Baumarkt kaufen und es nicht jeder Anfänger seine Bienen selber einfangen. Insofern wird es hoffentlich etwas Aufklärung geben, wenn "Ungelernte" über Imkervereine oder andere Imker und Bienenkistler Schwärme beziehen wollen.

        Um mich intensiv auf die Bienenhaltung vorzubereiten habe ich mich dem Bienenkistenstammtisch FFM angeschlossen ( http://bksffm.la-bee.de), die Fischermühle von Melifera e.V. besucht und an einem Workshop mit Sebastian Ganzer besucht. Dennoch tauchen auch für mich immer wieder Fragen auf.

        Ich möchte also jedem Anfänger - ob Bienenkiste oder andere Beute) dringend raten sich im Vorfeld ausgiebig mit dem Thema zu befassen.

        Ob die im Baumarkt angebotenen Kiste qualitativ etwas taugt kann ich nicht beurteilen, da ich sie aus der Nähe noch gesehen habe. Persönlich ziehe ich Kisten aus etwas dickerer Weymouth-Kiefer vor. Die Schichtholzdicke scheint mir etwas dürftig. Die Frage mit dem Leim stellt sich auch, aber sie dürfte immer noch besser als eine Styroporbeute sein. Man sollte sie auch nie, wie auf den Bildern direkt auf den Boden stellen. Auch ein geeignetes Dach würde ich empfehlen. Es wäre schade, wenn eine besetzte Kiste im wahrsten Sinne "aus dem Leim geht" und zerbröselt und den Bienenhalter vor ein fast unlösbares Problem stellt. Das kann bei Massivholz oder den Nut und Federverbindungen beim Bienen-Seb (S. Ganzer) nicht passieren.

        Grüße aus dem Taunus
        Udo
        • Hallo zusammen,
          gemischte Gefühle -> ja schon, aber man muss dem Baumarkt auch zugestehen, dass es eine ,für mich sehr überraschend, äußerst ausführliche und informative Anleitung dazu gibt. Mehrfach wird auf das Buch und die Homepage verwiesen. Beispielbilder für den Aufbau, Standort und Aufstellen sind ebenfalls vorhanden, die notwendige Bedachung und das die BIKI nicht auf dem Boden stehen soll wird angesprochen. Ebenso Empfehlungen zur "Schwarmbeschaffung". Alles in allem sieht das recht solide aus ->evtl. abgestimmt mit EMK/Mellifera???
          Wenn die Materialstärke und Qualität in Ordnung ist durchaus eine Kaufoption. Ob ein Kurs notwendig ist oder nicht soll/darf jeder selber entscheiden.

          Grüße vom Rande der Alb
          Hardy

          • Hallo,

            ob ich es gut finde, weiß ich nicht so recht. Das liegt aber mehr am Material und dessen unbekannter Ursprung/Qualität als an der Sache an sich. Aber das ist vielleicht auch eine Kopfsache

            Der Baumarkt bzw. der Hersteller hat laut einem Bekannten die Kiste bei Mellifera vorgestellt und von dort noch Anregungen bzw. Verbesserungsvorschläge bekommen. Insofern schon erst mal respektabel. Was genau und ob diese umgesetzt und beherzigt wurden weiß ich allerdings nicht.

            Grüße Ingo
            • Hallo,

              ob ich es gut finde, weiß ich nicht so recht. Das liegt aber mehr am Material und dessen unbekannter Ursprung/Qualität als an der Sache an sich. Aber das ist vielleicht auch eine Kopfsache

              Der Baumarkt bzw. der Hersteller hat laut einem Bekannten die Kiste bei Mellifera vorgestellt und von dort noch Anregungen bzw. Verbesserungsvorschläge bekommen. Insofern schon erst mal respektabel. Was genau und ob diese umgesetzt und beherzigt wurden weiß ich allerdings nicht.

              Grüße Ingo
              • Hallo

                bei mir: Seite nicht gefunden....

                auch unter Suche: keine Bienenkiste gefunden

                Gruss
                Drohn
                  • Hallo

                    Danke für die Info

                    Gruss

                    Drohn