Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Ich habe am 12. Juni einen Kunstschwarm einlogiert.
    Die Bienenkiste wog vor 3 Wochen 30 kg. Die Kiste wog leer 22kg. D.h. ich habe inkl. Waben, die den Brutraum zu gut 2/3 füllen, ca. 8 kg. Bienen.
    Ich habe Anfang August zunächst 4 Kg. Sirup gefüttert. Bin dann bis jetzt im Urlaub gewesen und habe deshalb noch nicht mit der Varroabehandlung angefangen.

    Außer der Bienenkiste habe ich noch einen kleinen Ableger in einer Segeberger Imkerbeute, der von einer Patenimkerin, die sich nicht mit der Bienenkiste auskennt, betreut wird. Hier soll die Varroabekämpfung nach "Liebig" jetzt mit 85 %iger Ameisensäure über 24 Stunden erfolgen.

    Jetzt meine Frage: Kann ich nicht meine Bienenkiste auch mit dieser Methode behandeln, so wäre ich relativ schnell mit der Behnadlung durch und könnte schnell mit der Auffütterung fortsetzen, damit das Volk noch sicher den Wintervorrat einbauen kann. Ich habe bedenken, dass es sonst zu spät wird ?!?!?

    Danke fürs Mitdenken
    Sabine

    Diese Frage wurde von KMP beantwortet. Siehe erste Antwort.

    [Hinweis: emk hat den Beitrag zuletzt am vor 7 Jahren, 1 Monat geändert.]
    • discuss.answer
      Hallo Sabine,

      deine Patenimkerin hat anscheinend den Bericht im deutschen Bienenjournal über die neueste Studie nicht gelesen, in dem festgestellt wurde, dass AS 85% keine signifikante höhere Wirkung hat als AS 60% (und daher in Deutschland nicht zugelassen wird -- wenn ich das richtig verstanden habe).

      Alternativ könntest Du eine Puderzuckerkontrolle durchführen um zu sehen ob eine sofortige Behandlung überhaupt nötig ist. Nach der Auffütterung (mitte Sept.) würde ich dann wieder eine Kontrolle machen.

      -Kevin [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 7 Jahren, 1 Monat geändert.]
        Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
      • Danke für die Antworten:)
        Habe gerade die Puderzucker-Methode durchgeführt. Danach habe ich keine einzige Milbe, wenn ich alles richtig gemacht habe.......kann das sein? Soll ich trotzdem die Behandlung mit dem Nassenheider durchführen - wenn ja - wieviel ml empfehlt ihr denn bei dieser Diagnose täglich für den Nassenheider Verdunster?
        Außerdem ist die Kiste kein Gramm schwerer geworden, obwohl ich doch Anfang August schon 4 kg. Sirup gefüttert hatte. Das macht mich jetzt stutzig. Gibt es da eine logische Erklärung für oder funktioniert unsere Waage nicht richtig?
        Mit nachdenklichen Grüßen
        Sabine
        • Ich habe nochmal ein wenig im Forum gelesen: ich habe auch eine Weiselzelle entdeckt. Mein Volk hat den Brutraum zu 2/3 ausgebaut in 11 Wochen. Kann es sein, dass die Königin zu alt ist und mein Volk tatsächlich an Stärke abnimmt und sich durch Bildung einer neuen Weisel zu retten versucht? Das könnte dann die Nichtzunahme des Gewichtes erklären. Leider habe ich die Weiselzelle, die im Aufbau war und noch keinen Stift hatte abgeschnitten.
          Danke fürs Mitdenken
          Sabine
          • flotteknoeti schrieb am 25.08.2013, 14:04
            Danke für die Antworten:)
            Habe gerade die Puderzucker-Methode durchgeführt. Danach habe ich keine einzige Milbe, wenn ich alles richtig gemacht habe.......kann das sein? Soll ich trotzdem die Behandlung mit dem Nassenheider durchführen - wenn ja - wieviel ml empfehlt ihr denn bei dieser Diagnose täglich für den Nassenheider Verdunster?
            Wer unsicher ist, sollte behandeln. Dosierung lt. Anleitung.

            Außerdem ist die Kiste kein Gramm schwerer geworden, obwohl ich doch Anfang August schon 4 kg. Sirup gefüttert hatte. Das macht mich jetzt stutzig. Gibt es da eine logische Erklärung für oder funktioniert unsere Waage nicht richtig?
            Bienen sammeln nicht nur Nektar und machen daraus Honig, sie verbrauchen ihn auch.
            • flotteknoeti schrieb am 25.08.2013, 14:20
              Ich habe nochmal ein wenig im Forum gelesen: ich habe auch eine Weiselzelle entdeckt. Mein Volk hat den Brutraum zu 2/3 ausgebaut in 11 Wochen. Kann es sein, dass die Königin zu alt ist und mein Volk tatsächlich an Stärke abnimmt und sich durch Bildung einer neuen Weisel zu retten versucht? Das könnte dann die Nichtzunahme des Gewichtes erklären. Leider habe ich die Weiselzelle, die im Aufbau war und noch keinen Stift hatte abgeschnitten.
              Ein unbestifteter Weiselbecher (auch "Spielnäpche" genannt) bedeutet gar nichts. Jedes Bienenvolk hat sie.
              Die Population eines Bienenvolks orientiert sich am Lauf der Sonne. Siehe z.B. Diagramm im Bienenkistenbuch. Ein Rückgang nach der Sommersonnenwende ist also normal.
              • Demeter-Imker haben mir erklärt, dass sie 85% Ameisensäure nur verwenden, wenn es erforderlich wird, später im Herbst (nochmal) zu behandeln. Bei niedrigen Temperaturen wirkt die 60%ige wohl nicht so gut.
                Das läuft dann unter 'Gefahr im Verzug' oder so und man kann eine Ausnahmeerlaubnis bekommen (Thüringen)

                Liebigs Verdunster ist imho nicht empfehlenswert.Dazu gibts hier bereits mehrere Beiträge (unter 'Varroa')

                OT:
                > Beantwortete Fragen (wie zB diese hier) bitte zeitnah als beantwortet kennzeichen (Sternchen in der rechten Postecke)
                > Weiterführende Fragen bitte im entsprechenden Thema stellen; der Foreninhalt wird schnell unübersichtlich! [Hinweis: digne hat den Beitrag zuletzt am vor 7 Jahren, 1 Monat geändert.]
                  sapere aude
                • Danke fürs Mitdenken und für die Infos smiley
                  Ich habe gestern mit dem Nassenheider angefangen smiley

                  Einen schönen Tag
                  Sabine
                  • Kann man die 85 % ige Ameisensäure selbst verdünnen auf 60 %, und wenn ja, wie ist das Verhältnis ?
                    • Hab mch noch nie für sowas interessiert smiley
                      aber sofort dies gefunden, guckmal:
                      http://imk.nassenheider.com/faqs/index/1/1/de
                        sapere aude